Tiny Houses in Ingolstadt 🏡

Tiny Houses in Ingolstadt 🏡

Der Begriff “Tiny House”, auch Minihaus oder Mikrohaus genannt, kommt ursprünglich aus den USA. Es kann auch mobil sein (tiny house on wheels), muss es aber nicht.

Welche Kriterien so ein Haus erfüllen muss, ist in Deutschland noch nicht festgelegt. ðŸ“„

Die Häuser haben in der Regel einen Wohnraum zwischen ca. 10 und 50 m². Sie gelten als sehr nachhaltig und energieeffizient, da sie beim Bau und beim Heizen wesentlich weniger Ressourcen verschlingen als ein klassisches Haus. Weiterhin braucht kein Boden versiegelt werden und ihre Besitzer verbrauchen platzbedingt weniger Konsumgüter. In der heutigen Zeit ist es nicht nur ein nachvollziehbarer Lebensstil, sondern auch die Möglichkeit kostengünstig zu wohnen.

Einige Tiny Häuser sind völlig autark und benötigen keine Anschlüsse für Strom, Wasser oder Abwasser. ðŸš°

Für mobile Tiny Häuser ist die Rechtslage in Deutschland schwierig, denn laut deutschem Recht muss der Erstwohnsitz ein fester Wohnsitz sein. Ihr könnt also mit dem Tiny Haus nicht ständig den Wohnsitz wechseln.

Am Ende entscheiden die Bundesländer und Kommunen, wie das Wohnrecht ausgelegt wird. Befindet sich das Haus auf Dauer auf einem Grundstück, muss es wie jedes normale Wohnhaus genehmigt werden, auch wenn es auf einem Anhänger steht. Das Grundstück muss sich nicht im eigenen Besitz befinden, sondern kann auch nur vom Eigentümer zur Nutzung freigegeben oder verpachtet werden.

Das Netzwerk IN-Zukunft hat mit der Stadt Ingolstadt sehr gute Gespräche zum Thema Tiny/Mikrohäuser im Stadtgebiet von Ingolstadt geführt. Bei Vorliegen eines Baugrundstücks mit konkreten Vorhaben steht das Bauordnungsamt für Beratungen zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.